Mittwoch, 21. Oktober 2009

Neues von uns

Heute war es soweit: James bekam seine Gaumenplatte. Die Gaumenplatte soll seine Zunge, Lippen und Wangen stimulieren, unterstützend zu der manuellen Stimulation des Mundes, zur Förderung des Mundschluss.
Die Gaumenplatte trägt er dreimal am Tag für ca. 20-30 min.
Natürlich habe ich mich, als das Thema Gaumenplatte im Frühjahr bei der Logopädin und Kieferorthopädin zur Sprache kam damit beschäftigt und belesen. Meist wird die Gaumenplatte nur noch selten angewendet, jedoch haben unsere Logopädin und Kieferorthopädin gute Erfahrungen und Erfolge mit dem Einsatz der Gaumenplatte bei Kindern mit Down-Syndrom. Ich hatte durch Zufall auch die Möglichkeit mich mit einer Mutter zu unterhalten, deren Tochter (Down-Syndrom, 12 Jahre) bis zum 5. Lebensjahr die Gaumenplatte nutzte. Ihrer Ansicht nach war die Entscheidung für die Gaumenplatte richtig und hat entsprechende Erfolge gebracht.
Nun ist es aber nicht damit abgetan nach dem Motto: Gaumenplatte rein und der Rest kommt von allein. Es ist wichtig, dass trotzdem noch zusätzlich mit manuellen Übungen stimuliert wird.
Mal schauen, wie und ob dies alles bei James wirkt. Wenn die Platte eingesetzt ist akzeptiert er sie auch. Das Einsetzten und wieder rausnehmen findet er nicht so erfreulich.

Hier mal ein paar Bilder (leider sind sie etwas verwackelt)


Das ist die Gaumenplatte.



Die Gaumenplatte im Mund.





Seit 2 Tagen...

...gibt es Abends Stulle mit Geflügelleberwurst. Anfänglich etwas skeptisch, pappelt James diese inzwischen mit Genuss :-).


Nächste...

...Woche am 29.10. haben wir den 1. Termin zur Entwicklungsdiagnostik im SPZ. Hinsichtlich des Termines bin ich eigntlich ziemlich gelassen, da ich ja weiß was James kann und was er momentan noch nicht kann bezogen auf seine motorische Entwicklung. Zumal ja auch alles noch im Rahmen ist. Schließlich hat ja auch der Kinderarzt bei der U6 vor 2 Wochen ins Gelbe Heft das Kreuz bei "Das Kind ist zeitgrecht entwicklet" gesetzt :-) . Das Auswertungsgespräch der Entwicklungsdiagnostik ist dann am 02.11.

Gestern...

...habe ich mit erschrecken festgestellt, das wir in VIER Wochen schon seinen 1. Geburtstag feiern.


LG
Nadine

Kommentare:

  1. Er ist so süß :-), die kaotische Frisur und der Bick, einfach zum dahinschmelzen!

    Bin schon neigierig auf deine Erfahrungen mit der Gaumeplatte. Bei uns in Kärnten ist die Gaumenplatte nicht mehr üblich und wird auch nicht mehr angeboten.

    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  2. @Bettina:
    Danke. Ja wie euer Scharmbolzen Paul, da schmelz ich auch jedes mal dahin :))

    AntwortenLöschen